Museum der Hamelner Automobilgeschichte

Automobilgeschichte von 1907 bis 1929 erleben!

2. Klassikkonzert am 03.02.2023

Nach dem Erfolg des letzten Konzertes im Museum der Hamelner Automobilgeschichte mit der Pianistin Nadja Naumova möchte Reinhard Burkart, erster Vorsitzender des Fördervereins der Fahrzeuggeschichte Hameln e.V.,  am 03.Februar 2023 um 19:30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) die international gefeierte italienische Sopranistin Claudia Oddo mit einem „Oper meets Oldtimer“ Programm dem Hamelner Publikum vorstellen.
 
Das Duo Oddo- Naumova feiert in diesem Jahr sein 15jähriges Bühnenjubiläum und gemeinsam werden sie ihre Lieblingsstücke aus diesen Jahren von der italienischen Oper zur deutschen Operette über Klassiker der Filmmusik und der Canzone Napoletana darbieten.
 
Komponisten wie Verdi, Puccini, Lehàr, Morricone, Rota, Schubert, Schumann und Claudia Oddo Eigenkompositionen aus ihrem neuen Album „Cameleon“ werden dabei erklingen. Solistisch  gespielte Intermezzi von Nadja Naumova am Bechstein-Flügel und bewegte Bilder wie die Inszenierung von Madame Butterfly im Road Movie Style des Regisseurs Jan Friedrich, in dem die Sopranistin singend einen Cadillac aus den 60iger Jahren fährt, werden das Programm erweitern. 
 
Die Kulisse des Museums mit ihren historischen automobilen Schätzen wird dabei von der in Düsseldorf lebenden Opern- und Konzertsängerin ebenfalls in Szene gesetzt. Es verspricht ein seltener Konzertgenuss zu werden, weil das Konzert ohne Bühne auskommt und die Zuhörer in fast greifbarer Nähe zu den beiden Musikerinnen sitzen werden.
 
Highlights aus dem Programm sind u.a. Arien von Puccini „Vissi d`arte“ aus Tosca und „Un bel di vedremo“ aus Madame Butterfly, „Meine Lippen sie küssen so heiß“ aus Lehàrs Giuditta, Habanera aus Bizets Carmen, bekannte Lieder aus „The Godfather“, „Cinema Paradiso“ und „The Mission“.
 
Kartenvorverkauf online unter www.hamelner-automuseum.de, Telefonisch unter 0172 51 44 05 0, im Ticketshop im Hefehof und ab 19 Uhr an der Abendkasse.

 

35,00 €

  • verfügbar

Hameln war ein bedeutender Standort der deutschen Automobilgeschichte. Wichtige Entwicklungen aus Hameln finden sich 

heute in allen PKWs der Welt. Die Marken NAW und Selve stehen für herausragende Ingenieurskunst der aufstrebenden

Automobilnation Deutschland. Erleben Sie die Faszination technischer Entwicklungen, eleganter Karosserien und

den frühen Ingenieursgeist im Museum der Hamelner Automobilgeschichte.

 

HefeHof 10, 31785 Hameln, gegenüber Gartencenter

Öffnungszeiten: Freitags  15 - 18 Uhr und Samstags 11 - 16 Uhr

 

ACHTUNG: IM JANUAR GESCHLOSSEN.

FÜHRUNGEN KÖNNEN SIE DENNOCH

TELEFONISCH NACH ABSPRACHE BUCHEN!

 

 Gruppen mit Führung nach Absprache auch an weiteren Tagen

Erwachsene 5,- Euro, Kinder bis 14 Jahre 2,50 Euro

Tel. Museum 051 51 - 420 33 oder 0172 - 51 44 050

 

Weitere Informationen

Gruppen

sind im Museum der Hamelner Automobilgeschichte  herzlich willkommen!

Fahrzeugtreffen

Auf dem stilvollen Gelände des HefeHofs sind Oldtimertreffen gut aufgehoben.

Historie

Eine Kurzübersicht über die Automobilgeschichte Hamelns

finden Sie hier.

Spenden

Wir freuen uns auf neue Mitglieder im Förderverein der Fahrzeuggeschichte Hameln e.V.


Oldtimermuseum Hameln

Normalerweise befinden sich in einem Oldtimermuseum eine Vielzahl an verschiedenen Fahrzeugmarken. Hier im Hamelner Oldtimermuseum ist das Besondere, dass es das Museum der Hamelner Automobilgeschichte ist, also auschliesslich Fahrzeuge präsentiert werden, die auch in Hameln entwickelt und gebaut worden sind! Es erwartet Sie in Hameln also ein Oldtimermuseum der besonderen Art!

 

 

Filmspot über das Museum der Hamelner Automobilgeschichte:

Abenteuerbericht: Brüssel-Vilnius mit einem Sperber!